SIMCA 1000 GLSadmin



Kontaktinformationen
Ansprechpartner admin
0160XXXXXXXX
Wiehl, NRW, Deutschland
11.900,00 EUR
Weitere Informationen

Technik ( Bilderpaket )


Wir haben hier einen Super gepflegten Wagen von 1973 vor uns:
Das Fahrzeug wurde in Sizilien / Italien erst zugelassen.
Tag der Zulassung: 07.09.1973
KW/PS: 39 / 53 bei 5.800 Umdrehungen / Minute
ccm: 1.118
Hersteller: SIMCA (F)

TüV: 11/20

Das Fahrzeug hat in Sizilien kaum Regen und schon gar kein Salz gesehen. Das Fahrzeug ist nahezu rostfrei.
Wegen Sammlungsverkleinerung abzugeben.

Vorgestellt wurde die viertürige Limousine (Länge 3,80 m, Breite 1,49 m, vier Türen, selbsttragende Karosserie) auf dem Pariser Automobil-Salon im Herbst 1961. Die zweckmäßig wirkende Karosserie bot überdurchschnittliche Platzverhältnisse.[1] Die Karosserie hatte Mario Revelli di Beaumont entworfen. Der Heckmotor war neu für Simca. Dieses Konzept ging auf Fiat zurück. Simca hatte vor dem Zweiten Weltkrieg Fiat-Modelle in Frankreich montiert und auch später mit Fiat zusammengearbeitet. Dante Giacosa hatte einen etwas größeren Nachfolger für den Fiat 600 konzipiert. Doch den Entwurf sah die Geschäftsleitung als zu aufwändig an und entwickelte aus dem Fiat 600den kaum veränderten und wieder zweitürigen Fiat 850. In Frankreich waren die Anforderungen an einen Kleinwagen höher. Renault und Citroën boten schon in der kleinsten Klasse viertürige Wagen an. Simca nutzte Fiats Vorarbeiten für den eigenen viertürigen Simca 1000 und entwarf einen modernen Motor mit 5 CV (knapp 1 l Hubraum), fünffach gelagerter Kurbelwelle, Querstromzylinderkopf, aber noch mit seitlicher Nockenwelle. Er hatte einen Hubraum von 944 cm³ und leistete anfangs 32 PS (24 kW). Er wurde später mit größerem Hubraum im Simca 1100 und dessen Nachfolgern verwendet. Das Vierganggetriebe war von Anfang an vollsynchronisiert. Das Fahrwerk mit Querlenker und Querblattfeder vorn und Pendelachse hinten erinnerte an Fiat. Die Lenkung arbeitete mit Schnecke und Rolle, ab 1969 gab es eine Zahnstangenlenkung. Der wenig später erschienene Renault 8 war dem Simca 1000 sowohl technisch als auch äußerlich sehr ähnlich.

Modellpflege



  • 1962: Auf dem Salon von Genf wird das Simca-1000-Coupé Bertone vorgestellt. Gezeichnet wurde das Coupé von Giorgio Giugiaro.

  • 1963: Der Simca 900 wird im November vorgestellt (einfache Version des Simca 1000).

  • 1965: Der Simca 1000 GL Automatik wird vorgestellt.

  • 1966: Das Modelljahr 1966 wird gekennzeichnet durch eine Überarbeitung des Innenraums der 1000er Modelle (neues Armaturenbrett). Das Modelljahr 66 besteht aus den Typen: 1000L (ersetzte den 900), 1000 GL, 1000 GL Automatik und dem GLS.

  • 1967: Im Juni ersetzt das Simca 1200 S Coupé Bertone (auf Basis des 1000) das 1000 Coupé. Es hatte einen Motor mit 1204 cm³ Hubraum und Doppelvergaser sowie Scheibenbremsen an allen Rädern.

  • 1968: Der Simca 1000 erhält eine Modellpflege mit größeren Scheinwerfern und veränderten Blinkern und Heckleuchten. Der 1000 Spezial wird vorgestellt. Er hat den Motor des Simca 1100 mit 1118 cm³ Hubraum und leistet 52 PS (38 kW).

  • 1969: Die Motorleistung wird auf 40 (29), die des Spezial auf 54 PS (40 kW) erhöht.

  • 1972: Der Simca 1100 GLS wird nun auch mit Automatikgetriebe angeboten.

  • 1973: Der Motor mit 40 PS Leistung wird eingestellt.

  • 1976: Die Baureihe wird zum letzten Mal überarbeitet und erhält eine neue Motorhaube und neue Scheinwerfer.

  • Im April 1978 wurde die Produktion nach 1.650.000 Einheiten eingestellt. Ursprünglich war geplant, die Produktion des Simca 1100 einzustellen und dieses Modell durch den Simca Horizon zu ersetzen. Da aber mit dem SUV-Vorläufer Matra-Simca Rancho und dem 1100 Citylaster ohnehin die Produktion teilweise aufrecht gehalten wurde, erschien der Simca 1100 in überarbeiteter Form und mit günstigerem Preis, um ein Einstiegsmodell als Ersatz für den Simca 1000 bieten zu können. Nachdem Simca mittlerweile zu Chrysler Europe gehörte und 1978 von PSA Peugeot Citroën übernommen wurde, gab es erst 1981 mit dem Talbot Samba einen Nachfolger.

AdSense Code
Anzeigenaufrufe: 231